parallax_alter.jpg
Die Ruhe vor dem Sturm

Projekt zum Thema Älterwerden, 2019

Mit der Fotografin Christine Henke

„Das Altern ist uns nicht auferlegt, es ist in uns angelegt.“

Über ein Jahr haben wir Frauen, Männer und Paare unterschiedlicher Jahrgänge und Ethnien ab vierzig Jahren gesprochen, sie zu ihren Gedanken über das Leben befragt, sie fotografiert und zum Thema unserer Kunst gemacht.
Ziel dieses Projektes ist, eine wertschätzende Sicht auf das Alter zu vermitteln. Im Vordergrund steht eine Sicht auf das Altern, die Erfahrung, Weisheit, Lebenslust und eine gewisse Gelassenheit gegenüber gesellschaftlichen Konventionen anerkennt.

Das Thema der Zerbrechlichkeit, aber auch die Kraft des Lebens, von Natur und Mensch spielten in diesen Bearbeitungen eine wichtige Rolle. Eindrücklich zeigen die Arbeiten die Verbundenheit zwischen Mensch und Natur. Das Gefühl sinnhafter Erfüllung im Alter wird vermittelt.

Zu meinen Bildern gehören auch Interviews, die ich mit den Teilnehmer*innen geführt habe. Die Fragen bezogen sich auf die Theorie der Salutogenese von A. Antonovsky (1923-1994): Verstehbarkeit, Handbarkeit und Sinnhaftigkeit im Leben.

Während ich die auf große Folien gedruckten fotografischen Momentaufnahmen bearbeitet habe, hat Christine Henke ihre Protagonisten im Studio frei und unbekleidet agieren lassen und sie dabei fotografiert.
 

Kontakt            Impressum                Datenschutzerklärung