Suche
  • Akkela Dienstbier

Hummeln und Ginster


Jetzt im Mai blüht endlich der Ginster gelb und freundlich in meinem Garten. Das bisherige Frühjahr war ja recht kalt und auch jetzt noch sind die Temperaturen nicht besonders warm. Da ist es für die Insekten besonders wichtig, dass trotzdem genug Blüten, die gute Tracht abgeben, blühen und Nahrung liefern für den Insekten-Nachwuchs.


Der Ginster gehört zu den Schmetterlingsblühern und wird daher weniger von Bienen angeflogen, aber Hummeln haben oft einen längeren Rüssel und bedienen sich gerne an den besonderen Blüten. Ginster blüht meist Mai und Juni und bietet den Hummeln viel Blütenstaub. Dieser wird als Eiweißnahrung für die Hummellarven zur Fütterung benötigt.


Der Ginsterbusch ist eine sehr genügsame Pflanze und wächst auch an nährstoffarmen Böden. Seine Pfahlwurzel versenkt er tief in die Erde und kommt daher auch gut mit Trockenheit zurecht.


Also eine gute Pflanze für Insekten im Garten, die nicht viel Pflege braucht und mit strahlendem gelben, aber auch roten und weißen Blüten erfreut!