Suche
  • Akkela Dienstbier

Verborgener Kreislauf


In den letzten Jahren habe ich im Winter immer wieder die kahlen Zweige von Büschen und Bäumen gezeichnet. Mich faszinieren – vor allem wenn Schnee liegt besonders gut sichtbar – diese Linien und Strukturen des Geästes. Die Natur zeigt ein grafisches Kunstwerk!


Dieses Jahr reichte mir das Zeichnen nicht mehr. Und so entwickelte ich aus den Zeichnungen großformatige fast 1:1 große Scherenschnitte von interessanten Zweigen. Dabei ging es mir nicht um fotografische Genauigkeit, sondern darum, das Prinzip/die Ordnung, mit der ein Baum seine Äste und Zweige wachsen lässt, zu erfassen und darzustellen.


Natürlich ist diese Struktur abhängig davon, wieviel Licht, Wind und die Möglichkeit sich auszubreiten ein Baum oder Busch hat. Und dann gibt es auch Störungen, ein Ast ist geknickt oder abgebrochen, was die Wuchsrichtung beeinflusst.


Bedeutsam ist für mich auch das Wissen, dass in den kahlen Zweigen, an denen sich oft nur ganz versteckt Knospenansätze zeigen, dass im Frühling mit Licht und Wärme wieder Blüten und Blätter ausgetrieben werden: die Natur zeigt großzügig ihre Fülle.Im Winter vertraue ich auf diesen verborgenen Kreislauf.


Das letzte Bild zeigt eine Zeichnung!