Suche
  • Akkela Dienstbier

Vogelnest


Am Wochenende habe ich am Wegesrand beim Spazieren ein Vogelnest gefunden. Zart gebaut aus feinen Gräsern und innen mit Lehm verklebt. Ich habe schon einige Vogelnester in meiner Sammlung, die meisten habe ich geschenkt bekommen: Da gibt es unter anderem ein fast nur mit Wolle gebautes Nest aus einem Nistkasten(eckig), ein einfach gebautes Heim aus gröberen Ästchen und nun dieses fragile Grasnest(rund). Mich fasziniert, welche Materialien die Vögel einsetzen und wie sie zu der Nestform kommen. Dabei bauen sie ihre Nester mit interessanten Strukturen aus den unterschiedlichen Naturmaterialien wie Ästchen, Gräser, Blättern, Federn und Lehm. Manchmal werden auch Plastiktüten oder Tierhaare in die Gestaltung verwoben.

Diese Nester inspirieren mich zu künstlerischen Präsentationen und Gestaltungen. Ich bearbeite sie etwas mit Farbe und hebe damit die Struktur hervor. Zusätzlich habe ich aus Papier ein Nest nachgebaut und finde, es sieht ziemlich realistisch aus.


Seit einigen Tagen habe ich mich wieder dem Drucken zugewendet. Neben zarten Monotypien - Zeichnungen experimentiere ich auch mit einfachen Strukturen von Naturmaterialien auf dem Papier. Welche Spuren hinterlässt das Material z.B. Brennnesselstiele oder lange Fichtennadeln? Dabei will ich nicht eine "Wiese" nachstellen, sondern mich wirklich auf die Druckspuren konzentrieren, die mit dem Material entstehen. Arrangement und Zufall werden hierbei mit einander kombiniert.


Das Vogelnest hat mich angeregt, mit feinen Grashalmen die Kreisformen aufzugreifen und damit zu spielen. Da bin ich dann auch wieder bei dem Kreisthema, das ich erforsche. Ein Vogelnest hat eben auch (meist) eine Kreisform.



Kontakt            Impressum                Datenschutzerklärung